DE

Ab sofort bietet Kröger für das agroliner-Abschiebewagenprogramm Dosierwalzen an, die oftmals in der Gras- und auch Maissilage verlangt werden. Die Dosierwalzen wurden in die Volumenheckklappe integriert. Dieses bietet dem Kunden die Option die komplette Einheit samt Dosierwalzen zu öffnen, als wären sie gar nicht da. So kann alles was geladen wurde wie gewohnt abgeschoben werden.

Die zwei Dosierwalzen mit jeweils 400mm Durchmesser werden über einen Zapfwellendurchtrieb angetrieben. Eine Sicherheitsschaltung reguliert den Vorschub des Schiebeschildes automatisch. Damit ist gewährleistet, dass die maximal zulässige Durchlaufmenge für die Dosierwalzen nicht überschritten wird und somit auch keine Überbelastung entstehen kann.

Werden die Dosierwalzen in der Häckselkampagne einsatzbedingt nicht benötigt, kann die Einheit mit der Volumenheckklappe hydr. geöffnet werden und muss nicht aufwendig demontiert werden. Hierzu muss lediglich der Zapfwellenantrieb durch Entfernen einer Zapfwelle am Heck (Verbindung Winkelgetriebe am Heck und Aufnahme an der Dosierwalzeneinheit) entnommen werden und ein hydr. 6/2 Wegehahn, ebenfalls am Heck angebracht und mit einer mechanischen Sicherheitsschaltung versehen, umgestellt werden.

Um die Ladekapazität bei Leichtgütern, wie z.B. Grassilage effektiv zu erhöhen, ist das Verdichten mit Hilfe des Schiebeschildes weiterhin möglich.

Links; Heckklappe für Dosierwalzeneinsatz geöffnet, Rechts; Heckklappe inkl. Walzeneinheit geöffnet

Zurück

©2021. Peter Kröger GmbH

Einstellungen gespeichert

Es werden notwendige Cookies, Adobe Typekit Web Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen