DE

In bereits vielen deutschen Annahmen, sei es für Kartoffeln, Zuckerrüben oder Getreide, bestimmen inzwischen viele Sicherheitsvorschriften den Entladungsvorgang. Unter anderem steigt vielerorts die Anforderung, dass der Fahrer nicht mehr im Bereich der Annahmen vom Zugfahrzeug absteigen darf.

Nachdem es am Markt bereits eine Lösung zur hydraulischen Fernentriegelung gibt, hat die Firma Kröger nun eine (zum Patent angemeldete) hydraulisch angesteuerte Fernent- und verriegelung der Seitenbordwände entwickelt. Mit Hilfe des „Smart-Lock“-Systems kann nunmehr der vollständige Entladevorgang vom Traktor aus hydraulisch gesteuert werden. Ein manueller Eingriff vom Fahrer ist nicht mehr erforderlich. Hierdurch ergeben sich in der Praxis gleich mehrere Vorteile:

  • Erhöhte Arbeitssicherheit, da die Bordwände nicht mehr per Hand geöffnet oder geschlossen werden müssen. Der Fahrer verbleibt während des gesamten Entladevorgangs in der Schlepperkabine. Somit kann das Unfallrisiko, welches mit dem Betreten der unterschiedlichen Annahmestellen verbunden ist, nahezu ausgeschlossen werden.
  • Das Öffnen der Verriegelungen in falscher Reihenfolge wird ausgeschlossen und somit Maschinenbruch verhindert
  • Erhöhte Produktivität, da der Zeitaufwand der bisher für das Verlassen der Schlepperkabine und dem manuellen Öffnen und Schließen der Seitenbordwände benötigt wurde, eingespart wird. (Das manuelle Ent- und Verriegeln der Seitenbordewände eines Kippergespanns erfordert einen Zeitaufwand von ca. 2,5 bis 3 Minuten pro Entladevorgang)
  • Der Schlepperfahrer wird Staubbelastungen (z.B. bei Getreideentladung) nicht mehr ausgesetzt.

Smart-Lock für agroliner Dreiseitenkipper (HKD302)

Ein Magnet sorgt dafür, dass die Bordwand herangezogen wird

Zurück

©2021. Peter Kröger GmbH

Einstellungen gespeichert

Es werden notwendige Cookies, Adobe Typekit Web Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen